Fußball in Brasilien

Autores

Gerhard Dilger, Thomas Fatheuer, Christian Russau, Stefan Thimmel

Subtítulo

widerstand und utopie

Editora

Fundação Rosa Luxemburgo

Cidade

Hamburgo

Páginas

220

Ano

2014

Sumário

EINLEITUNG: Was ist los im »Land des Fußballs«?, 9

VOR DEM ANPFIFF: DER COUNTDOWN LÄUFT

Luiz Ruffato
Ein Tor der Worte, 14

Andreas Rüttenauer
Deutschland – Fifa-Land, 16

Wie die Deutschen dem Weltverband 2006 den roten Teppich ausgerollt haben
Patrick Bond

Vor der WM ist nach der WM, 22
Südafrika war keine Fifa-Erfolgsgeschichte

Juca Kfouri
Lula, Dilma und die WM, 35

Gerhard Dilger
Brasilien vor der WM: Geburtswehen einer Großmacht, 40

DRIBBLINGS: JOGO BONITO ͵ DAS SCHÖNE SPIEL

Thomas Fatheuer
Brasilien vom Fußball aus denken, 48

Wie der Fußball ins Land des Fußballs kam, 48
WM 1938 – Das Vaterland zieht die Fußballschuhe an, 53
Fußball und Nation – Teil 1: »Rassendemokratie«, 59
WM 1950 – Triumph und Tragödie, 63
Fußball und Nation – Teil 2: »Die wahren Engländer«, 69
WM 1970 – Pelé, die Militärs und ein Kommunist, 73
Das Aufblitzen der Utopie: die Democracia Corinthiana, 79
Fußball und Nation – Teil 3: Gibt es eine brasilianische Identität?, 81

FOULS UND TORE: GESCHÄFTE ÜBER ALLES, FRAUEN UND REBELLEN

Eduardo Galeano
»Nicht die Europäer nachahmen«, 92

Andreas Behn
Campo Bahia: Extrawurst für die Deutschen, 94

DFB freut sich über »Entbürokratisierung«, Anwohner klagen über Lärm und Baustaub

Gerhard Dilger
Alles für die Marken: Breitner in Brasilien, 100

Danilo Mekari
Jungstars, stark begehrt, 102

Martin Ling
Sieben wie beim Goldschürfen, 107

Beim Geschäft mit dem Export von Fußballern fallen die allermeisten Talente durch Karl-Ludolf Hübener Wie ein Tanz – Fußball und Rassismus, 112

Thomas Fatheuer
Vier Fußballrebellen, 117

Andreas Behn/Christian Russau
Kick it like Marta!, 123

Lívia Duarte
Die Frauen im Land des Fußballs, 127

Leonor Macedo
Glanz und Niedergang der Fanclubs, 133

Wolfgang Kunath
Der Fifa ist das Tatu-bola egal, 137

Christian Russau
Training mit Panzern, Wasserwerfern und Pistolen, 140

Deutschland und Österreich sind mit von der Partie

KONTER: JUNI 2013 UND DIE FOLGEN͵ AUFBRUCH IN BRASILIEN

Christian Russau
Die Juni-Proteste, 146

Júlio Delmanto
Räumungen in Recife: »Wir sind mehr wert!«, 159

Raquel Rolnik
»Die Explosion eines Modells«, 163

Luiza Bodenmüller/Jessica Mota/Natalia Viana (A Pública)
Ein Erbe für wen?, 171

Vier Erfolgsgeschichten vom Widerstand gegen die Zumutungen der WM-Planer Christian Russau Fußballtempel Maracanã, 178

Niklas Franzen
Im Schatten des Stadions: Rund um den Itaquerão, 180

Andreas Behn
Gefährliches Sicherheitskonzept, 187

Mit einem großen Polizeiaufgebot und neuen Gesetzen rüstet sich Brasilien für die WM

Júlio Delmanto
Ein Kind der Juni-Tage: Der FC Bom Senso, 193

VERLÄNGERUNG: NACH DER WM IST VOR DER WM

Vladimir Fomenko
Die WM 2018 in Russland – Ein Ausblick, 198

Anmerkungen, 209
Zum Weiterlesen, 215
Abbildungsnachweis, 217
Autorinnen und Autoren, 218

Resumo (outro idioma)

Die fußballinteressierte Welt blickt auf Brasilien, wo vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 die Fußballweltmeisterschaft der Männer stattfindet. Im Juni 2013 wurde das Land von massiven sozialen Protesten erschüttert. Sie richteten sich gegen mangelnde öffentliche Dienstleistungen bei anhaltend sozialer Kluft in der aufstrebenden Regionalmacht. In einem Land, in dem die Fußballbegeisterung im Alltag der Straßen und Strände zu Hause ist, richteten sie sich auch gegen die Überkommerzialisierung des «Nationalsports».

Referência

DILGER, Gerhard; FATHEUER, Thomas; RUSSAU, Christian; THIMMEL, Stefan.

(Orgs.).

Fußball in Brasilien: widerstand und utopie. Hamburgo: Fundação Rosa Luxemburgo, 2014.